Die oberen Zehntausend

Eine von fast 40 Erinnerungen am heutigen Tag in “DER” ist der Kinostart des Film-Klassikers “Die oberen Zehntausend” mit Bing Crosby, Grace Kelly, Frank Sinatra, Louis Armstrong u.v.a. in den deutschen Kinos am 16. April 1957.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/jU9SfpVOuSQ

Im Original heißt der Film “High Society” genau wie der Titelsong von “Satchmo” Armstrong.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FtfxSAnOgoU


Der Song für die Ewigkeit wurde allerdings mit “True Love” ein anderer. Gesungen von Bing Crosby und der späteren Fürstin Gracia Patricia von Monaco, die zu dieser Zeit noch als Schauspielerin auf den Namen Grace Kelly hörte. Dieser Titel zählt zu den meist gecoverten Film-Kompositionen aller Zeiten und schaffte auch den Sprung in die Deutschen Hitparaden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5SJsFPFTHrM


“Plus 5” Hits aus dem April 1957

Margot Eskens stand im April 1957 besonders hoch in der Gunst der Schallplattenkäufer. Ihr Schlager “Cindy Oh Cindy” begeisterte damals jung und alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/V7N61qLJH-s


Ein Hit aus den Vereinigten Staaten begeisterte gleichermaßen. Doris Day traf mit dem Song, den sie nicht singen wollte, den Geschmack der Menschen weltweit. “Que sera sera (Whatever Will Be)” weckt bis heute schöne Erinngerungen. Die Story dieses Hits lest ihr in einer Song-Geschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SdhAfMor9BM


Ein weiterer Hit aus dieser Zeit wurde auch bereits mit einer Song-Geschichte bedacht. Die Rede ist vom “Banana Boat Song”, mit dem Harry Belafonte überall auf der Welt in den Hitparaden zu finden war. Ein wahrer Golden Oldie.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6Tou8-Cz8is


Zu den “ersten Rockern” in Deutschland zählte Max Greger, der es mit dem “Bongo Rock” in die Hitparaden schaffte. Natürlich haben die Jugendlichen damals bereits Elvis Presley und Bill Haley gehört. Eine Schallplatte kostete damals zwischen vier und fünf Mark und somit ein kleines Vermögen, das nur wenige junge Menschen übrig hatten, um es in eine Schallplatte zu investieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bIh7k3lNY6o


Zum Abschluss unserer “Plus 5” aus dem April 1957 erinnern wir noch an “Peter den Großen”. Mit seinem Schlager “Ich weiß, was dir fehlt” landete er einen seiner großen Hits, den man bis heute gern hört. Den Schlager stellte er in dem Film “Musikparade” vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/OwiaTm9mZCU


Weiß eigentlich inzwischen jemand wer “Pocola” ist? Wenn du es weißt, dann schreib es uns doch an redaktion@schmusa.de.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.