Die Ariola feiert ihren ersten Nummer 1-Hit, 01.08.1959

Am 1. August 1959 schaffte Dalida mit “Am Tag, als der Regen kam” den Sprung an die Spitze der deutschen Hitparade. Um euch diese Zeit bewusst zu machen: Außerdem beschließt der Deutsche Fußballbund (DFB) am selben Tag die Höchstgrenze des monatlichen Verdienstes für Fußball-Vertragsspieler von 330 DM auf 400 DM herauf zusetzen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ph9shoG1u7E


Wir beschäftigen uns heute nicht mit Fußballergehältern, sondern dem, was die Ariola nach diesem Erfolg noch zu bieten hatte. Die Superstars der deutschen Plattenfirma in den 60er Jahren waren Rex Gildo, Peter Alexander, Udo Jürgens und natürlich Heintje.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Z8J6XgSWgow


Heintje war auch noch Anfang der 70er Jahre sehr erfolgreich, aber dann kam der Stimmbruch und die Karriere schien zu Ende. Ganz nach vorn in der Gunst des Publikums schoben sich Udo Jürgens und Peter Alexander, der mit “Die kleine Kneipe” einen Hit für die Ewigkeit landen konnte. Udo Jürgens schrieb in den 70er Jahren einen Hit nach dem anderen. Mit Hits wie “Anuschka”, “Griechischer Wein” oder “Mit 66 Jahren” war er immer oben in den Charts zu finden. Außerdem startete “Der Spatz von Avignon”, Mireille Mathieu, in den 70ern mächtig durch.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=G59dTZGh1xI


Bereits Ende der 60er begann die Ariola sich auch international zu orientieren. Einer der ersten “dicken Fische” die das in München ansässige Unternehmen an Land ziehen konnte war Adriano Celentano. Der nächste Volltreffer waren T. Rex. In den 70er Jahren begann das Unternehmen dann Kooperationen mit drei sehr erfolgreichen Partnern: Jack White, Ralph Siegel mit dem Label Jupiter Records und natürlich mit der Hansa mit Frank Farian, die dem Unternehmen Millionenhits bescherten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GiX2PbrBXCQ


1987 fusionierte das Label Ariola mit der UFA und Sonopress zur BMG Ariola München GmbH. Dabei blieb Ariola das Schlagerlabel des Konzerns und bei allem internationalem Erfolg der Ariola galt Udo Jürgens bis zu seinem Tod als das Aushängeschild des Unternehmens.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=J1MD_-cXm-A


Auch heute noch ist Ariola das Schlagerlabel der Sony Music, die seit 2008 das Unternehmen besitzt. Zu den erfolgreichen Künstlern des Labels zählen heute Vanessa Mai, Fantasy und Semino Rossi. Der steht aktuell mit seinem Album wieder oben in den Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lGUKi66-YMU
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.