Tony Christie im Song des Tages 79

Dieser Song hat  viele Geschichten, die ohne die Interpretation von Tony Christie nicht geschrieben worden wären.

Tony Christie – Is This The Way To Amarillo

Neil Sedaka – Amarillo

15. März 1936, der Geburtstag von Howard Greenfield, der den Song gemeinsam mit Neil Sedaka 1971 geschrieben hat.
25. April 1943, Tony Christie kommt in South Yorkshire, England zur Welt

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SHuOagWzaws

Bereits Ende der 50er Jahre begannen Singer-Songwriter Neil Sedaka und sein genialer Partner Howard Greenfield, der heute vor 82 Jahren zur Welt kam, ihre Zusammenarbeit und landeten sofort einige Volltreffer zunächst für Conny Francis. Aus ihrer Feder stammen „Stupid Cupid“ und „Everybody’s Somebodys Fool“, das wir in Deutschland als „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ kennen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tbad22CKlB4

Nun suchten sie auch nach dem richtigen Song für Neil Sedaka selbst: Mit der 3. Single „Oh Carol“ stellte sich der erwünschte Erfolg ein. Es wurde eine Nr.1 in den Staaten. Kurze Zeit später nahm er „One Way Ticket“ auf, das in Deutschland in den 70er Jahren ein Riesenhit für die Gruppe Eruption wurde. Für Neil Sedaka selbst wurde es ein Nr.1 Hit in Japan. Dann folgte wenig später „Breaking Up Is Hard To Do“, der dem Team den endgültigen Durchbruch bescherte und Neil Sedaka zum Weltstar machte.

Als es zum Ende der 60er Jahre etwas ruhiger um den Sänger wurde, setzte sich das Team wieder regelmäßiger zusammen, um Songs zu schreiben. Ein Titel, den sie ebenfalls Anfang der 70e verfasst haben war ein Lied bei dem es um einen Mann geht der zurück nach Pensacola reist, um seine Freundin Marie zu finden. „Pensacola“ war nicht eingängig genug und zerstörte die Melodie. Also versuchten es die beiden mit anderen Städtenamen. Irgendwann stießen sie auf „Amarillo“, eine Stadt in Texas. Der Song „Is This The Way To Amarillo“ war eine schwere Geburt, aber sie gelang.

Als erstes fand der zu dieser Zeit in ganz Europa sehr erfolgreiche britische Sänger Tony Christie Gefallen an dem Song und nahm ihn mit dem Einverständnis des Songwriter-Teams auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qMxi8cJEFV0

Was Neil Sedaka nicht daran hinderte, den Song in einer eigenen Version aufzunehmen. Immerhin schaffte er auch den Sprung in die US-Charts und landete in Kanada sogar auf Platz 2. Das war schon ein kleine Comeback für den erfolgsverwöhnten Sänger und wenig später schaffte er mit „Laughter In The Rain“ ein viel umjubeltes Comeback.

Zurück zu „Amarillo“ Tony Christie eroberte mit seiner Version ganz Europa: Nr. 1 in Irland, Deutschland, Österreich und Spanien. Auch in Australien und Neuseeland schaffte es der Song spielend in die Top 10.

Nur in seiner Heimat England wollte den Song Anfang der 70er kaum einer hören. Dort schaffte er es nur auf Platz 18. Was dazu führte, dass man den Song kannte, ihm aber keine große Beachtung schenkte.

Das änderte im Jahr 2002, als Tony Christies Version in der Channel 4 Sitcom „Phoenix Nights“ verwendet wurde. Der Song wurde am 14. März 2005 erneut veröffentlicht, um Geld für „Comic Relief“ zu sammeln. Ein Video zum Hit mit dem Comedian Peter Kay besteht fast ausschließlich aus Kay, der von verschiedenen Prominentenpaaren vor immer seltsameren und unüblicheren Hintergründen auf die Kamera zugeht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RDbklGJrDf0

2005 wurde „Amarillo“ WM-Song für die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland. Und natürlich, nun hatte es Tony Christie auch in seiner Heimat in England auf den Charts-Thron geschafft.

Die Single verkaufte sich bis März 2017 über 1,28 Millionen mal in England und steht damit auf Platz 3 der meistverkauften Single in diesem Jahrhundert.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.