DER 9. Dezember, 09.12.2020

Nur selten sah man solche Schlangen vor den Kinos wie am 9. Dezember 1982. Alle wollten den Steven Spielberg-Film “E.T. – Der Außerirdische” erleben, der in den Vereinigten Staaten alle Rekorde brach.

“E.T. – Der Außerirdische”, ein Film für die Ewigkeit

Es war die Mischung aus Science-Fiction, Märchen und Familienfilm, die den Film über das Wesen aus dem All und seinen kleinen Freund Elliott so erfolgreich werden ließen. Kein Kind der damaligen Zeit, der nicht von Elliot und E.T. begeistert war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tlLkGWVEQz8


Zwischenzeitlich sind diese Kinder von damals selbst Mütter und Väter. Viele wollten wissen, ob dieser Filme die eigenen Kinder ebenso faszinieren würde wie sie selbst damals. Alle uns bekannten Versuche endeten mit dem Erfolg, dass die Kinder von einst und von heute sich diesen Film längst schon ein paar Mal öfter angesehen haben. Und genau wie vor 38 Jahren sind die “großen und kleinen Kinder” von einer Szene besonders begeistert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/tsP__rnuPSI


Dann werfen wir wie gewohnt noch einen Blick auf die Musik dieser Zeit.

“Plus 5” Hits aus dem Dezember 1982

Anfang des Monats war noch F.R. David mit seinem Hit “Words” an der Spitze der Charts zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/J0tUssaXHUI


Mitte des Monats wurde der Franzose, der immerhin elf Wochen lang an der Spitze der Offiziellen Deutschen Charts stand, von der neuen Sensation aus England von dort verdrängt. Gemeint ist der Culture Club mit seinem exotischen Sänger Boy George. Mit “Do You Really Want To Hurt Me” blieben die Gruppe bis Ende des Monats auf Platz 1.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2nXGPZaTKik


Ebenfalls aus England kamen Musical Youth zu uns. Diese Reggae-Band bestand aus einem Papa der mit seinen beiden Söhnen und deren befreundeten Geschwistern das Quintett vervollständigte. Die vier jugendlichen Musiker waren zu dieser Zeit zwischen elf und fünfzehn Jahre alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dFtLONl4cNc


Zu den Aufsteigern des Monats zählten Supertramp, die es im Laufe des Monats mit ihrem Ohrwurm “It’s Raining Again” bis in die Top 5 schafften.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YZUE4_PtOk0


Bis in die Top 10 schaffte es der aktuelle Hit der Spider Murphy Gang. “Ich schau dich an” präsentierte Bayerns Band Nummer 1 in der “Plattenküche”, in der sie von Frank Zander begrüßt wurden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/njRIlxCknz8

Das erste Mal

Frank Sinatra nimmt 1953 den Hit “Young At Heart” auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YT–YHYbwjs


Elvis Presley stellt während eines Konzerts im B&I Club in Swifton, Arkansas seinen neuen Song “Heartbreak Hotel” vor. Er kündigt den Song mit den Worten “It’s gonna be my first hit” an. Er sollte Recht behalten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=W4euyTDhFnk


Genau eine Woche nach ihrem Auftritt in Americans Band Stand steigen Danny & The Juniors mit „At The Hop“  1957 in die US-Charts ein. Es wird ein Nr.1 Hit

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=F3SrtN6tMyg&t=6s


Marvin Rainwater, selbst ein Cherokee-Abkömmling, nahm den von John D. Loudermilk komponierten Song “The Pale Faced Indian” („Der bleichgesichtige Indianer“) 1959 auf. Es ist die Originalaufnahme des später als “Indian Reservation” bekannten Klagelieds über das Schicksal der Indianer. Es handelt von der Vertreibung der Cherokee-Indianer aus Georgia am 6. Juni 1838.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aIpRJlWV0AM


Mit „Hawaii Tattoo“ steigt 1962 der größte Hit von Martin Böttcher in die deutsche Hitparade ein und bleibt dort für 36 Wochen. Der populäre Filmkomponist hatte den Song unter dem Pseudonym Michael Thomas für den Film “Max der Taschendieb” geschrieben. Aufgenommen wurde der Hit von der Band The Waikikis, die aus

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/v2YADiCQWF8


The Beach Boys veröffentlichen 1963 mit “Little Saint Nick” ihren bis heute oft von US-Radio-Stations gespielten Weihnachtssong.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aSynDh_K0EE


Die von vielen Fachleuten als Supergroup  ausgerufene Band The Cream veröffentlichen 1966 ihr Debüt-Album “Fresh Cream”. Eric Clapton, Jack Bruce und Ginger Baker bringen gleichzeitig “I Feel Free” als zweite Single heraus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/EVcIer_4OnA


“KNEF” ist ein deutschsprachiges Musikalbum der Schauspielerin, Sängerin und Autorin Hildegard Knef, dessen Aufnahmen 1969 beginnen. Die Texte der zwölf enthaltenen Chansons stammen von der Interpretin selbst. Komponist, Arrangeur und Dirigent der Studioproduktion war Hans Hammerschmid.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=f8eHSjrjL-o


The Moody Blues stehen 1972 mit ihrem Album “Seventh Sojourn” auf Platz 1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=N_J-hmyAS6c


Am selben Tag veröffentlicht Neil Diamond sein Live-Album “Hot August Night”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CQqQit0vrzA


George Harrison veröffentlicht 1974 sein Album “Dark Horse”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SrXswIbWA7Y


1978 stehen Chic mit “Le Freak”  auf Platz 1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/aXgSHL7efKg


The Blues Brothers veröffentlichen 1978 ihre erste Single. Dabei handelt es sich um eine Cover-Version des Sam & Dave-Hits “Soul Man”. Das Soul-Duo war auch Anlass für die Idee, The Blues Brothers zu gründen und einen Film zu realisieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FTWH1Fdkjow


Am selben Tag steigt Steely Dans “Greatest Hits”-Album in die US-Charts ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6xN0hmNS_IU


Überall hört man 1980 Musik von John Lennon oder den Beatles. Als Bruce Springsteen am Abend sein Konzert in Philadelphia beginnt, begrüsst er sein Publikum: “Es ist schwer, heute Abend hierher zu kommen und zu spielen, aber manchmal musst Du einfach weitermachen”. In der Nacht zuvor war John Lennon ermordet worden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JcY3ZuhnbG8


The  Jacksons geben 1984 das letzte Konzert ihrer “Victory Tour” in Los Angeles. Bei dieser Tour waren alle sechs Brüder zusammen zu sehen. Ein einzigartiges Erlebnis.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Yg2VRkGjROo


Feargal Sharkey steigt 1985 mit „A Good Heart“ in die deutschen Charts ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8Z2qFTbyyOQ


1988 wurde eine Umfrage in den Vereinigten Staaten nach der besten Background Musik beim Sex veröffentlicht: Demnach eignet sich die Musik von Neil Diamond am besten, gefolgt von Beethoven und Luther Vandross.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GE0R8Kpd8f4


Billy Joel steht mit “We Didn’t Start The Fire” auf #1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eFTLKWw542g


Der “Earth Song” aus dem Jahr 1995 ist der sechste Nummer 1-Hit für Michael Jackson.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XAi3VTSdTxU


Bei den Smash Hits-Awards werden Atomic Kitten mit “Whole Again” für die beste Single des Jahres 2001 ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1V0xQkk9kbc

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.