DER 24. November, 24.11.2021

Auf PRO 7 startet “The Voice Of Germany”

Heute vor 10 Jahren startete die erste Show von “The Voice Of Germany” mit den Coaches Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The BossHoss. Wir zeigen die spätere Siegerin Ivy Quainoo bei den Blind Auditions.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bi9P2HPlk3M


Zur Siegerin wurde sie erste Wochen später. Ihr Siegertitel “Do you Like What You See” wurde ein Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1sQVjsnOdis


Spannend zu lesen ist, wer zusammen mit Ivy Quainoo zusammen im Finale stand. Die Siegerin wurde von Alec und Sascha von BossHoss gecoacht. In der Finalen Runde stand sie mit Kim Sanders aus dem Team Nena. Diese hatte als Sängerin von Culture Beat bereits eine Karriere vorzuweisen. Seit ihrer Teilnahme bei “The Voice” hat sie u.a. mit Schiller gearbeitet. Sie sang den Titel “Under My Skin”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MU_ye3VBgpM


Der Kandidat von Rea Garvey sieht seinen Coach sicher noch häufiger. Michael Schulte hat es geschafft, sich als Singer-Songwriter zu etablieren. Sein größter Erfolg wurde sein Auftritt beim ESC. Mit “You Let Me Walk Alone” wusste er nicht nur beim deutschen Vorentscheid zu überzeugen, sondern begeisterte viele Menschen in Europa. Die Geschichte seines verstorbenen Vaters war ganz gewiss eine der bewegendsten Momente der ESC-Geschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/N4YwSy4Q9k0


Als erster schied der Kandidat von Xavier Naidoo beim Finale am 10. Februar 2012 aus. Er war anschließend für lange Zeit nun wieder einer von 80 Millionen. Max Giesinger brauchte einige Zeit, fürs – wie es seine Debüt-Album aus dem Jahr 2014 es nennt – “Laufen lernen”. Zwei Jahre später nannte er sein zweites Album “Der Junge, der rennt”. Genau so war es: Mit “80 Millionen” glückte ihm einer der Hits des Jahres. Seither zählt er zu den populärsten deutschsprachigen Popmusikern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uC08L4xxjNM


Wie heißt es immer so schön: Die Letzten werden die Ersten sein.


Das erste Mal

Die Tritsch-Tratsch-Polka von Johann Strauss hat 1858 in einem Wiener Gasthaus ihre Uraufführung. Zwischenzeitlich wird diese Polka im festlichen Rahmen gespielt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/940YbxF5zgY


Die britische Schriftstellerin Anna Sewell veröffentlicht 1877 ihren Roman “Black Beauty: Die Auto­bio­grafie eines Pferdes”, später eines der bekann­testen Jugend­bücher im 20. Jahr­hundert.

Die Andrew Sisters veröffentlichen 1937 “Bei Mir Bist Du Schön”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Xe2UXccid40


Das Kingston Trio steht 1958 mit seiner LP “The Kingston Trio” auf Platz 1 der US-Album-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/eb6I0YkSjb8


Der erste Privatsender in  Großbritannien wird 1964 Radio Manx, der von der Isle of Man sendet.

Mit dem Musik-Special “A Man And His Music” ehrt der Sender NBC 1965 Frank Sinatra.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kjiVbaA1-sc


Die Beatles beginnen 1966 mit den Arbeiten an einem neuen Album. Der erste Song, den die Band einspielte war der von John Lennon geschriebene Song “Strawberry Fields Forever”, der nicht auf das Album “Sgt. Pepper” kam, sondern zuvor als Single veröffentlicht wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HtUH9z_Oey8


1968 landeten Diana Ross & The Supremes mit “Love Child” ihren 11. Nummer 1-Hit in den Vereinigten Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=f3oU1AlVATs


Die Kinks veröffentlichen 1971 das Album „Muswell Hillbillies“, das viele Experten für ihr Meisterwerk halten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/9jphFRebtHc


Seltene musikalische Gäste hatte Ilja Richter 1973 in seiner „Disco“ zu Gast: Die Fußballweltmeister von 1954 sangen „Schwarz und weiß“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OTF4Ly5rMuo


Mit “If You Leave Me Know” stehen Chicago 1976 auf Platz 1 der britischen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=j1ykMNtzMT8


Das Duett von Barbra Streisand und Donna Summer “No More Tears (Enough Is Enough)” begeistert die Amerikaner und steht an der Spitze der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/J5i2Dj5YO3Q


Bei den ersten MTV European Music Awards, die von Tom Jones am Brandenburger Tor moderiert werden, werden Youssou N’Dour und Neneh Cherry  für “7 Seconds” mit dem Song des Jahres ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=H-uTS0qb7Dw


Vor 100.000 Zuschauern treten 1996 Crowded House vor der Oper in Sydney auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GpNTpbsui9s


Mit dem Album “Escapology” steht Robbie Williams 2002 für fünf Wochen an der Spitze der britischen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/4D35vfQ7eZg
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.