DER 21. April, 21.04.2021

Heute vor 50 Jahren startete im Ersten die Serie “Wenn der Vater mit dem Sohne”. Die Serie hat Fritz Eckhardt verfasst, der auch gleich eine der beiden Hauptrollen übernommen hat. Er spielt Eduard Haslinger. Die andere spielt Peter Weck, der seinen Sohn Fredy Haslinger spielt.


Der Vater ist eigenwillig und voller Schrullen. Der Sohn hat nicht nur den Charakterkopf geerbt, sondern auch Papas Abneigung gegen Ehefesseln jeder Art. Vater und Sohn, das ist die neue Fernseh-Familie – eine reine Männerwirtschaft!
Für Witz und Humor bürgt der Autor und Hauptdarsteller dieser 13teiligen Serie: Fritz Eckhardt. Er schrieb sich selbst die Vaterrolle auf den recht umfangreichen Leib. Und als er den Fernseh-Part für seinen Filius erdichtete, dachte er gleich an Peter Weck, den Star mit dem unvergleichlichen Wiener Charme. (Text: Funk Uhr 20/1970)

Zwei Österreicher in den Hauptrollen sprechen dafür , dass es sich um eine Österreichische Serie handelt. Wir werfen deshalb heute einen Blick auf die Österreichischen Charts vor 50 Jahren. Zumal wir gestern bereits einen Blick auf die Deutschen Charts geworfen haben.

“Plus 5” Hits aus den Österreichischen Hitparade im April 1971

Die Österreichischen TOP 15 erschien einmal monatlich und hing damals in vielen Schallplattenläden aus. Den Hit des Monats landete George Harrison mit “My Sweet Lord”. Diesen Song findet ihr in unserer gestrigen Ausgabe. Auf Platz 2 waren die Kinks mit “Apeman” zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/eEep67akIn4


Zu den Top Hits des Monats bei unseren Alpennachbarn zählte auch “Bridget The Midget” von Ray Stevens. Dieser Song war in Deutschland wenig erfolgreich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IFNaPIW6QxI


Den Schlager des Monats landete Peter Alexander mit “Hier ist ein Mensch”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Pa2KaIepgqg


Auch Daliah Lavi stand mit “Wer hat mein Lied so zerstört, Ma” zu den Hits des Monats.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/y3ovLVl8HCw


Etwas besonderes hatten The Shacklefords zu bieten. Sie gehörten mit “Muddy Muddy River” ebenfalls zu den großen Erfolgen im April 1971.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/svId9gxX-FA


Das erste Mal

In den Vauxhall Gardens in London findet 1749 eine öffentlich zugängliche Generalprobe der “Feuerwerksmusik” von Georg Friedrich Händel statt. Mehrere Tausend Personen lauschen diesem Ereignis. Die Uraufführung erfolgt am 27. April.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3D2jQkBygtQ


Albert Lortzings Romantische Zauberoper “Undine” nach der gleichnamigen Erzählung von Friedrich de la Motte Fouqué wird 1845 am Stadttheater in Magdeburg uraufgeführt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mVemY0aoAdA


Auf dem Gendarmenmarkt und dem Molkenmarkt in Berlin kommt es 1847 zur „Kartoffelrevolution“, handgreiflichen Auseinandersetzungen wegen sprunghaft erhöhter Preise für Kartoffeln.

Steinmetze und Gebäudearbeiter erkämpfen 1856 im australischen Melbourne mit einem Demonstrationsmarsch den weltweit ersten Achtstundentag.

Bei der gewaltsamen Niederschlagung des durch eine Bierpreiserhöhung ausgelösten Frankfurter Bierkrawalls in Frankfurt am Main sterben 1873 20 Menschen, 300 werden festgenommen.

Der am 29. März von der nationalsozialistischen Filmprüfstelle Berlin wegen „Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit“ verbotene Spielfilm “Das Testament des Dr. Mabuse” von Fritz Lang mit Rudolf Klein-Rogge in der Titelrolle hat 1933 seine Premiere in Budapest.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nMjqPF3Ftls


In einem Dekret der Exilregierung des freien Frankreichs unter Charles de Gaulle erhalten die französischen Frauen 1944 das Wahlrecht, das nach dem Sieg im Zweiten Weltkrieg umgesetzt wird.

In Berlin beginnt 1946 der zweitägige Vereinigungsparteitag, bei dem KPD unter Wilhelm Pieck und SPD unter Otto Grotewohl in der Sowjetischen Besatzungszone zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) zusammengeschlossen werden.

Elvis Presley landet 1956 mit “Heartbreak Hotel” seinen ersten Nummer 1-Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=e9BLw4W5KU8


Mit seiner Debüt Single “Walk Hand In Hand” schafft Andy Williams am selben Tag den Sprung in die Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DiBLpzVBd78


Gleiches gilt auf für Eydie Gorme und ihre Debüt-Single “Too Close For Comfort”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gWKBoIcrZ8c


Johnny Mathis nimmt 1959 den Song „Misty“ auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EM1Fqi7JiQQ


Radio Veronica eröffnete seinen Sendebetrieb von See 1960 auf der Mittelwellenfrequenz 192 Meter (1562,5 kHz).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VjzAn4Jta04


1961 spielen die Beatles ihr erstes Konzert im Cavern Club in Liverpool. Ihre Gage beträgt £5. Es werden 291 weitere Shows der Band folgen.

Mr. Acker Bilk klettert mit “Stranger On The Shore” an die Spitze der Easy Listening Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VsKTG30g3mw


Mit “Good Luck Charm” glückt Elvis Presley 1962 der 17. #1 in den USA. Es ist gleichzeitig der 29. Top Ten Hit und der 54. Hit, der sich in den Hot 100 platzieren konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Z0gx4kPDW0w


Die Rolling Stones spielen 1963 im Crawdaddy Club in London. Damit beginnt ein 8-monatiger Vertrag mit dem Station Hotel in London.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gh052AZj7gc


Die Beach Boys stellen 1965 “Do You Wanna’ Dance?” in der ABC-TV -Show “Shindig” vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nztxd92hl0g


Die Beatles beenden 1967 die Aufnahmen an ihrem Album “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”. Zum Abschluss wurden noch verschiedene Geräusche in den Song “A Day In The Live” eingebaut.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=usNsCeOV4GM


Deep Purple nehmen 1968 im Pye Studios, London eine Cover-Version des Joe South Titels „Hush“ auf, der bereits 2 Jahre zuvor ein Hit für Billy Joe Royal war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=W1PNvopXjbg


Die Band Yes und Janis Joplin 1969 gastieren gemeinsam in der Royal Albert Hall in London.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=I2x1yo8Ztdw


Mick Jagger bittet 1969 Andy Warhol, den Rolling Stones ein Album-Cover zu designen. Er entwirft der Band das Cover für “Sticky Fingers”, eines der legendärsten Cover der Musikgeschichte. Im Original mit einem funktionsfähigen Reißverschluss.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_TuYrDBp7Bc


Der Landwirt Leonard Casley, Eigentümer des 75 km² großen Grundbesitzes Principality of Hutt River, erlärt 1970 der australischen Regierung und dem Commonwealth schriftlich den Ausstritt aus dem Staat. Er erklärt das Gebiet zum Fürstentum Hutt River. Die australische Regierung verweigert dem Fürstentum zwar ausdrücklich die formale Anerkennung als unabhängiger Staat, übt jedoch auf dem Hutt-River-Gebiet keinerlei Staatsgewalt aus.

Elton John bestreitet am selben Tag das Vorprogramm von Jackie Lomax, Spooky Tooth und T. Rex im Roundhose in London.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mXuUtEDp_Mo


Das Album “Billion Dollar Babies” von Alice Cooper steht 1973 auf Platz 1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JpgD_tecTGg


Bei den Singles sind es Dawn mit “Tie a Yellow Ribbon Round The Ole Oak Tree”, die sich an die Spitze der Charts setzen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_dggAQk5peA


Das Musical Annie hat 1977 am New Yorker Broadway Premiere. Es erlebt dort in den folgenden Jahren weitere 2376 Aufführungen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-0bOH8ABpco


John Denver und Natalie Cole sind 1977 die Gäste in der ABC-TV Show “Frank Sinatra & Friends”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=glgCOhBf2BM


Große Aufmerksamkeit erlangt Wolfgang Niedecken 1979 bei einem Auftritt im Vorprogramm der Schmetterlinge in der Stadthalle von Köln-Mülheim.

Nummer 1 in den Vereinigten Staaten ist 1979 Amii Stewarts “Knock On Wood”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XKuJUxGntRI


Bei den Alben stehen die Bee Gees mit “Spirits Having Flown” auf der Spitzenposition.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=i6iBAuwBODA


In Berlin läuft die 128. Ausgabe der ZDF-Hitparade. Auf Platz 3 singt Katja Ebstein „Abschied ist ein bisschen wie Sterben“, Von Truck Stop lernen wir auf Platz 2 „Der wilde, wilde Westen“ fängt gleich hinter Hamburg an und auf Platz 1 fragt Howard Cartpendale „Wie frei willst du sein?“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=r7JhQnnFgf4


Die Wartburg bei Eisenach wird 1983 nach umfassenden Restaurierungsarbeiten in Anwesenheit des DDR-Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker wieder eröffnet.

1984 führt Phil Collins die US-Charts mit seinem Hit “Against All Odds” an,

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uVjEcIANv1o


Der Brasilianer Ayrton Senna gewinnt 1985 mit dem Großen Preis von Portugal sein erstes Formel 1-Rennen. Im Lauf der Saison gelingt Senna trotz mehrerer Pole-Positionen nur noch ein zweiter Sieg.

Paul McCartney setzt 1990 einen neuen Weltrekord für bezahlte Konzerte. Er tritt vor 184.000 Fans im Maracana Stadion in Rio de Janeiro, Brasilien auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=sjNNsulEgOk


“Nothing Compares 2 U” von Sinead O’Connor steht 1990 auf Platz 1 der US-Charts .

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0-EF60neguk


Fleetwood Mac landen an diesem Tag mit ihrem Album “Behind the Mask” auf Platz 1 in Großbritannien.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Or1VPIanDlw


“This Old Heart Of Mine” von Rod Stewart & Ronald Isley klettert an diesem Tag an die Spitze der Adult Contemporary Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=N9eQShsxkj4


Der am National Center for Supercomputing Applications (NCSA) entwickelte NCSA Mosaic 1.0, der erste Webbrowser, der Text und Grafiken auf einer Seite anzeigen kann, wird 1993 freigegeben.

Die Einfuhr bestimmter Hunderassen nach Deutschland wird 2001 im Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde unter Strafandrohung verboten. Der Gesetzgeber reagiert damit auf vermehrte, teils tödliche, Angriffe von Kampfhunden auf Menschen.

DJ Ötzi steht 2002 auf Platz 1 der australischen Charts. „Hey Baby“ hält diese Position für 4 Wochen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nkSRvdSh-PE


Hamburg kommt 2004 mit dem größten Chorsingen der Welt ins Guinnessbuch der Rekorde: Beim 815. Hafengeburtstag hatten 88 600 Menschen unter Anleitung von Freddy Quinn (72) das Lied “La Paloma” gesungen – das ist neuer Weltrekord! Riesenfreude beim Deutschland-Repräsentanten des Verlages Guinnessbuch der Rekorde, Olaf Kuchenbecker (35), und bei Klaus-Peter Otto (49), Musikchef von NDR 90,3. Der Sender hatte, zusammen mit dem Hamburg Journal und mit Unterstützung des Abendblattes, den Weltrekord organisiert. Gemeinsam mit dem Shanty-Chor “De Tampentrekkers” hatte Freddy Quinn an Bord des Museumsschiffes “Rickmer Rickmers” das Lied angestimmt – und 5100 Menschen mehr als beim bisherigen Rekord.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jRIhfUR5LX8
Leider gibt es keine Aufnahmen im Netz von dieser Veranstaltung. Deshalb bekommt ihr “nur” eine Konzertversion von “La Paloma” mit Freddy Quinn.


Gary Barlow überrascht die Take That-Fans 2004 mit der Bekanntmachung, dass die Gruppe für ein Konzert zu Weihnachten noch einmal zusammenkommen wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=N2ICtCO8TCw

 
Der schweizer Vorentscheid zum „Grand Prix der Volksmusik“ wird 2007 in Zürich ausgetragen. Es siegten die legendäre Lys Assia und das zu dieser Zeit noch unbekannte Schlagersternchen Beatrice Egli mit “Sag mir wo die Engel sind”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nIHVMC7n8xI



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.