DER 2. September, 02.09.2020

Heute: Flashdance mit Jennifer Beals

Am 2. September 1983 feierte der Film “Flashdance” in Deutschland Kinopremiere und gehört seitdem zu den Kultfilmen der 80er Jahre, die das Genre des Tanzfilms nachhaltig prägten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0nF6-U1ba_A


Unvergessen bleibt der Tanz von Alex Owens, gespielt von Hauptdarstellerin Jennifer Beals, zum Hit des Films “What A Feeling” gesungen von Irene Carra.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VzALZjoIx0g


Plus 5 aus dem September 1983

Mit “What A Feeling” haben wir bereits einen der Hits dieses Monats in den Deutschen Charts genannt, so dass wir uns um weitere unvergessene Songs aus dem September 1983 kümmern können.

Zu Beginn des Monats standen die beiden österreichischen Komödianten Tauchen und Prokopez, die “Codo” zusammen mit den beiden Humpe-Schwestern Annette und Inga aufgenommen haben. Zusammen nannte sich das Projekt DÖF, die Abkürzung für Deutsch Österreichisches Feingefühl.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VqUKzrl_Rzc


DÖF wurden Mitte des Monats von dem dänischen Duo Laid Back abgelöst, die mit dem “Sunshine Reggae” einen der Sommerhits des Jahres ablieferten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1tJEd7FEHts


Ein italienisches Duo begeisterte im Spätsommer ebenfalls. Die beiden nannten sich Righeira und forderten alle auf, mit ihnen an den Strand zu kommen: “Vamos A La Playa”. Wenn ihr euch jetzt fragt, warum die Italiener einen spanischen Titel gewählt haben. Mit “Stiamo andando in spiaggia” in ihrer Muttersprache wäre es wahrscheinlich weniger erfolgreich geworden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sTsVJ1PsnMs


Aus Kanada stammte die Gruppe Men Without Hats. Sie füllten im Sommer 1983 die Tanzflächen der Welt. Begonnen in Nordamerika folgten nach Europa auch noch Australien und Asien bewegte man sich nach dem “Safety Dance”. Der Rhythmus juckt auch heute noch in den Beinen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0QDKLglEP5Y


Zum Sommer 1983 gehörte auch Mike Oldfield. Beim “Moonlight Shadow” wurde er unterstützt von Maggie Reilley. Ihre Stimme war zu dieser Zeit in aller Ohren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/e80qhyovOnA



Das erste Mal

In Paris wird 1667 die Straßenbeleuchtung eingeführt, um das nächtliche Geschehen polizeilich besser überwachen zu können.

Die Deutsche Bücherei in Leipzig wird 1916 mit einem Festakt eingeweiht.

Der Film “Der dritte Mann” von Carol Reed nach einem Drehbuch von Graham Greene wird 1949 uraufgeführt. Die Hauptrollen werden von Joseph Cotten und Alida Valli gespielt. Die Figur des Harry Lime wird von Orson Welles dargestellt. Die Musik, darunter das Harry-Lime-Thema, stammt von Anton Karas.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-3_tgPq395E


Zum 25-jährigen Jubiläum der Highlander Folk School in Tennessee spielt Pete Seeger seinen Song “We Shall Overcome”. Als Festredner ist Martin Luther King jr anwesend.  Nach dieser Begegnung setzen sich beide zusammen für die Gleichberechtigung ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RGSMxW4Ngtw


Gus Backus steigt mit “Der Mann im Mond” 1961 in die deutsche Hitparade ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8PWwN5UUkhQ


The Rolling Stones nehmen ihre Version von “Little Red Rooster” im Regent Sound Studios in London, England, auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gH0i03ODJj4


Die Beatles werden 1965 in den Vereinigten Staaten für “Help!” mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2Q_ZzBGPdqE


1965 Ken Dodd veröffentlicht „Tears“. Es wird der Hit des Jahres in UK

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7IglBWTzazc


1968. Ab dem 2. September 1968 strahlt das Schweizer Fernsehen «Hits à Go Go» in Farbe aus. Ebenfalls ab 1968 beteiligen sich auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR), der Hessische Rundfunk (HR) und das Südwest Fernsehen (SWF) an der Musiksendung, allerdings wird in Deutschland noch Schwarz-Weiß ausgestrahlt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_9wxyarLFUY


Rod Stewart steht 1972 mit “You Wear It Well” auf Platz 1 in Großbritannien.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hQqNUwNNkTo


Am selben Tag heißt die aktuelle Nummer 1 in den USA „Alone Again ((Natually)“ gesungen von Gilbert O’Sullivan.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=D_P-v1BVQn8


Michael Jacksons “You Are Not Alone” aus dem Jahr 1995 ist die erste Single der US-Chart-Geschichte, die direkt auf Platz 1 einsteigt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pAyKJAtDNCw


Beim Grand Prix der Volksmusik 1995 siegt die Schweizerin Géraldine Olivier mit „Nimm Dir wieder einmal Zeit“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eBwyOZuVsVA

Mit “Music” steht Madonna 2001 auf Platz 1 der britischen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Sdz2oW0NMFk


Mariah Carey ist 2005 die fünfte Künstlerin die es in der Geschichte der US-Charts schafft, die Plätze 1 und 2 zu besetzten. Auf der 2 steht “Shake It Off” und auf Platz 1 “We Belong Together”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0habxsuXW4g


Eine Lokomotive vom Typ Siemens ES64U4 stellt 2006 auf der Neubaustrecke Nürnberg–Ingolstadt mit 357 km/h einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord für konventionelle Elektrolokomotiven auf.

Sir Elton John gewinnt 2013 den ersten “Brits Icon Award”, der ihm bei einer Gala durch Rod Stewart verliehen wird. Dieser bezeichnet den Preisträger in seiner Laudatio als “the second-best rock singer ever”. Zumindest für Rod Stewart gibt es keine Zweifel, wer der Beste ist!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-8ey2PUcy48?t=3460
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.