DER 12. Januar, 12.01.2022

Heute vor 60 Jahren startet der Film “Frühstück bei Tiffany” in den deutschen Kinos an. Im Kino, im Fernsehen, auf Video, DVD, Blue Ray oder im Stream, der Film mit der unvergessenen Audrey Hepburn begeistert bis heute.

Audrey Hepburn als Holly Golightly in “Frühstück bei Tiffany”

Die Namen von Audrey Hepburn und Holly Golightly sind synonym seit Truman Capotes erfolgreicher Roman zu dieser sprühenden, romantischen Komödie umgestaltet wurde. Holly ist ein zauberhaft-exzentrisches New Yorker Playgirl, das sich in den Kopf gesetzt hat, einen brasilianischen Millionär zu heiraten. George Peppard spielt ihren nächsten Nachbarn, einen Schriftsteller, der von der reichen Patricia Neal unterstützt, aber auch überanstrengt wird. Als sie ihre gegenseitigen Vorzüge und Fehler entdecken und sich über komische Verwicklungen näher kennenlernen, beginnt eine leidenschaftlich-heitere Romanze.

Frühstück bei Tiffany, Audrey Hepburn,Filmplakat, 12. Januar 1962,

Ursprünglich war Audrey Hepburn nur zweite Wahl für die Rolle der Holly Golightly. Autor Truman Capote favorisierte Marilyn Monroe für die Verfilmung seines Romans. Allerdings riet Marilyn Monroes Manager ihr ab, diese Rolle zu übernehmen. So bezaubert uns Audrey Hepburn an der Seite von George Peppard als Paul „Fred“ Varjak.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1JfS90u-1g8


Ebenso erfolgreich wie der Film war auch die gerade gehörte Musik von Henry Mancini. Die Story von “Moon River”, die wirklich spannend ist, findet ihr in einer Song-Geschichte auf SCHmusa.


Das erste Mal

Amariah Hills erhält 1868 das erste US-Patent für einen Rollen-Rasenmäher. In Sachen Mäher scheint der 12. Januar der perfekte Tag gewesen zu sein. 1922 meldet der Schweizer Jacob Fahrni einen als Motormäher konzipierten Balkenmäher zum Patent an.

Der Aktienindex Dow Jones Industrial Average schließt 1906 erstmals über dem Stand von 100 Punkten.

1955 landet Etta James mit ihrer Debüt-Single auch gleich ihren ersten Nummer 1-Hit in den amerikanischen R&B-Charts. Die Zeile “Roll With Me, Henry” in “The Wallflower” war ein Skandal, der dazu beitrug, dass der Song so erfolgreich wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mmJkt10FMDM


Elvis Presley nimmt 1957 “All Shook Up”, “Got a Lot o’ Livin’ to Do”, “I Believe” und “Tell Me Why” auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aNPTwk8NAYE


Auf Platz 1 der US-Charts findet sich 1963 Steve Lawrences mit “Go Away Little Girl”. Der von Gerry Goffin und Carole King geschriebene Song wurde in den 70ern in der Version von Donny Osmond noch einmal Spitzenreiter der Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=k0OrTZd5KM0


Am selben Tag fand der  1. Auftritt der Rolling Stones in der Besetzung Mick Jagger, Keith Richard, Brian Jones, Bill Wyman und Charlie Watts im „Ealing Jazz Club“ in London statt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/RFmTv9413tw


Bei der ATV-Show “Sunday Night At The London Palladium” spielen die Beatles 1964 “I Wanna Hold Your Hand”, “This Boy”, “All My Loving”, “Money” und “Twist And Shout”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jenWdylTtzs


1965 findet auf NBC die erste Ausgabe der Show “Hullabaloo!” statt. Zu Gast sind u.a. The New Christy Minstrels, Gerry & The Pacemakers, The Zombies (die dem Publikum von Brian Epstein vorgestellt werden), und Woody Allen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ch5gcDv_szI


In der Tarzan-Folge “The Convert” spielen die Supremes 1965 ein Nonnen-Trio.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MjxuEEyXSrI


Manfred Mann veröffentlicht 1968 die Bob-Dylan-Komposition “Mighty Quinn”, die in dieser Version ein Nummer-eins-Hit in vielen Ländern wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/STV9u3b-g7k


Am selben Tag wird das Album “Strange Days” der Doors mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ZuWqrBaq9xE


Die Band Badfingers veröffntlicht 1970 ihren Hit „Come And Get It” auch in den USA.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KWbTZuEWjnc


Die Steve Miller Band stehen 1973 mit “The Joker” auf Platz 1 der US-Single-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/eYwKGDe7AnQ


Bei den Alben ist es am selben Tag Jim Croce mit “You Don’t Mess Around with Jim”, der ganz oben in den Charts zu finden ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hickVDiW8k0


The Recording Industry Association of America (RIAA) spendet 1981 mehrere Alben an die Bibliothek des Congresses. Dazu gehören “Blonde On Blonde” von Bob Dylan und “Kiss Alive”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lu9IQHxsrDU


Mit einem Konzert des Sängers Renaud wird 1984 in Paris das Zénith, die wichtigste Konzerthalle Frankreichs, eingeweiht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LzOO420I94E


“I Touch Myself” von der australischen Girl-Band Divinyls steht 1991 auf Platz 4 in den USA und Platz 10 in den UK-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=wv-34w8kGPM


Bei der 8. Zeremonie zur Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame im Jahr 1993 werden The Cream, die sich extra für diese Veranstaltung Wiedervereinen, Ruth Brown, Creedence Clearwater Revival, The Doors, Frankie Lymon & the Teenagers, Etta James, Van Morrison und Sly & the Family Stone in den Kreis der besten Musiker aller Zeiten aufgenommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eUGOXnzn8bI


Zwei Jahre später, bei der 10. Zeremonie sind es The Allman Brothers Band, Al Green, Janis Joplin, Led Zeppelin, Martha & The Vandellas, Neil Young und Frank Zappa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jn7dKI3fbYg


1998 bei der 13. Ausgabe in New York gehören Eagles, Fleetwood Mac, The Mamas & The Papas, Lloyd Price, Santana und Gene Vincent zu den neuen Mitgliedern des erlauchten Kreises der Rock’n’Roll Hall Of Fame.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FVsbvFkhzY4


In Hamburg wird 1999 die europaweit erste Wasserstoff-Tankstelle in Betrieb genommen. Mittels Wasserstoffantrieb in dafür geeigneten Fahrzeugen erledigen sechs Unternehmen in der Hansestadt Liefertätigkeiten.

2011 wurde Ina Müller die Ehrenbürgerschaft ihres Geburtsorts Köhlen bei Cuxhaven verliehen, weil sie auf besondere Weise ihr Heimatdorf und die plattdeutsche Sprache repräsentiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fDmhwBkuvTE


Johannes Oerding ist 2013 musikalischer Gast bei „Inas Nachts“. Der gemeinsame Song „Nichts geht mehr“ ist auf dem Ina Müller Album zu finden. „Ich bin die“ ist das 8. Solo-Studioalbum von Ina Müller. Es erschien 2016 bei Sony Music. Alle Lieder entstanden durch ihre Zusammenarbeit mit Frank Ramond (Texte) und Johannes Oerding (Musik).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PgCXDpapUgs


Mit ihrem Gründungsmitglied Ozzy Osbourne als Sänger geben Black Sabbath 2013 bekannt, dass sie nach 18 Jahren Pause ein neues Album veröffentlichen werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hV2ideRjDIk


2013 wird der 1974er Rolls-Royce Silver Shadow aus dem Nachlass von Freddie Mercury bei einer Auktion für  74,000 £ von einem russischen Geschäftsmann ersteigert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oaEM4JYFPfw


Das Carole King Musical feiert 2014 am Broadway Premiere. Es gewinnt einen Grammy für das “Best Musical Theater Album” und wir bei den Tony Awards für “das Beste Musikcal” nominiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wSifkibVmVY


Der Film “Proud Mary” wird mit der Schlagzeile “Killing For The Man Night And Day” (Sie tötete Tag und Nacht für den Mann) beworben. John Fogerty, der diesen Song für Creedence Clearwater Revival geschrieben hatte, missbilligte diese Werbung und gibt dieses offiziell auf Twitter bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WJenCSk8HZg

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.