DER 11. September, 11.09.2020

Der 11. September 2001 wird wahrscheinlich dieses Jahrhundert prägen und ein stiller Gedenktag bleiben.

Wikipedia fasst diesen Tag sachlich in wenigen Worten zusammen:

Terroranschläge in den USA: Vier Passagierflugzeuge werden auf Inlandsflügen entführt. Zwei werden von den Tätern in das World Trade Center und eines ins Pentagon gelenkt. Das vierte Flugzeug stürzt bei Shanksville, Pennsylvania in einem Feld ab. Es sterben insgesamt etwa 3000 Menschen – „der 11. September“ wird in Deutschland später Wort des Jahres 2001.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dcTchJVaIWg

Auch wenn stilles Gedenken an diese Geschehnisse ganz sicher angebracht ist, so ist es nicht verboten, heute zu lachen. Zeit heilt bekanntlich alle Wunden und Lachen ist eine sehr gute Medizin.

Heute: Musikladen September 1980

Außerdem hat dieses Datum auch viele weitere Ereignisse zu bieten, die zum Glück bedeutend weniger dramatisch waren. Heute vor 40 Jahren lief zum 55. Male der “Musikladen” im Ersten. Manfred Sexauer und Auwa Thiemann präsentierten unter anderem Cliff Richard, der seinen aktuellen Hit “Dreamin'” vorstellte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/3GvQio0JJFY


Eröffnet wurde diese Ausgabe der beliebten Show von Arabesque mit “Take me don’t break me”. Schaut mal genau auf die Sängerin in der Mitte, ob ihr sie erkennt. Die Lösung erhaltet ihr im nächsten Textblock.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/fSphdQ61ZCc


Arabesque waren mit ihren Songs vor allem in Japan ausgesprochen erfolgreich. Später trennte sich Sandra Ann Lauer von ihren Kolleginnen, um als Sandra eine Solo-Karriere zu starten.
Zurück zum “Musikladen” vom 11. September 1980: Aus den Niederlanden kamen die beiden Schwestern Aaltje und Doetje de Vries. Als Maywood nannten sie sich Alice May und Caren Wood und landeten mit “Late At Night” einen viel gespielten Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Elo-pm7yj9A


Mit einer Cover-Version des alten Temptations-Titels “My Girl” traten die beiden Diskotheken-Stars Ami Stewart und Johnny Bristol in der Sendung auf. Kaum zu verstehen, dass das amerikanische Duo damit keinen Hit landen konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/m39Mu13vyvo


Der “Musikladen” war ein gelungener “musikalischer Gemischtwaren-Laden” Neben aktuellen Hits, denen die es noch werden wollten, präsentierte man auch gern mal einen Country-Star aus den USA. Im September 1980 war Hoyt Axton vom Mississippi an die Weser gekommen, um “Della And The Dealer” zu interpretieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Z5VVLVslpDg


Etwas Neues hatten auch Boney M. zu bieten. Mit “Children Of Paradise” schossen die Vier gleich nach der Sendung wieder in allen Hitparaden nach oben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WmU7MbCXorE


Neben den Live-Auftritten zeigte der “Musikladen” auch immer einen Hit-verdächtigen Song als Video. Sicher haben die Verantwortlichen nicht geahnt, dass sie sich mit den Videos ihr eigenes Grab schaufelten. Heute gibt es keine Show mehr, in der aktuell erfolgreiche internationale Stars ihre Hits vorstellen.
In dieser Ausgabe stellten sie David Bowie mit “Ashes To Ashes” vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/HyMm4rJemtI


Besonders beliebt war “der Oldie”, den die Zuschauer aus fünf Vorschlägen wählen durften. Siegertitel dieser Sendung wurde “Tin Soldier” von den Small Faces.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_w4uxZj1Q50


Unser Rückblick auf die 55. Ausgabe des “Musikladens” endet mit einem Hit aus England. “Tom Hark” war 1958 ein Instrumental-Hit für Elias And His Zig-Zag Jive Flutes. The Piranhas verpassten dem Song einen Text und den damals in England so beliebten Ska-Rhythmus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vpyOkBnqtUI

Das erste Mal

1956 wurde die Polizei nach der Vorführung des Films “Rock Around the Clock” im Trocadero Cinema in London, England, aufgefordert, eine Gruppe von rauflustigen Teenagern zu trennen. Am nächsten Tag druckte die Times einen Leserbrief, in dem es hieß: “Der hypnotische Rhythmus und die wilden Gesten wirken auf eine rhythmusliebende Altersgruppe verheerend und das Ergebnis ihrer Wirkung ist die Entspannung aller Selbstbeherrschung.” Der Film wurde in mehreren englischen Städten schnell verboten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZgdufzXvjqw


Lloyd Price nimmt 1958 die Original-Version von “Stagger Lee” auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FCPutYaGFlE


The Beatles nehmen 1962 ihre erste Single “Love Me Do” auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1Au_QW5MJNI


Für neun Wochen setzen sich die Beatles 1965 mit ihrem Album “Help” an die Spitze der britischen Charts.

Am selben Tag findet in Münster der erste Deutschland-Auftritt der Rolling Stones in der Münsterland Halle statt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LXt7OdT5DTk


Drehstart 1967 für die “Magical Mystery Tour” der Bealtes.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=K2xpbKBuTEw


Sieben Tage vor seinem Tod verrät Jimi Hendrix 1971, dass er eine Zusammenarbeit mit Miles Davis und Paul McCartney plane.

Am selben Tag steht Donny Osmond auf Platz 1 der US-Charts mit “Go Away Little Girl”, ein Titel mit dem er auch die Mädchenherzen in Deutschland erobern wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9oYrOtdlPsc


Die Spiele der XX. Olympiade gehen 1972 in München einen Tag später als geplant mit der Schlussfeier zu Ende. Die Anwesenden erheben sich bei der Veranstaltung, um der Opfer beim Olympia-Attentat auf israelische Athleten zu gedenken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UiAR5_IHia4


KC and the Sunshine Band gehen 1976 mit “(Shake Shake Shake), Shake Your Body” auf Platz 1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xWxLc555sgU


Chicago schaffen den Sprung an die Chartspitze in den USA 1982 mit “Hard To Say I’m Sorry”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=wEwNcnklcsk


Mariah Carey schafft 1993 den Sprung auf Platz 1 der US-Single Charts mit “Dreamlover” und in Großbritannien mit ihrem Album “Music Box” steht sie in England ganz oben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CqBtS6BIP1E


Fettes Brot steigen 1995 mit „Nordish by Nature“ erstmals in die deutschen Charts ein

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KfWyo2mqXnw


Mark Ronsons Hit “Uptown Funk!” gehört seit 2015 zu den fünf am meisten verkauften Hits in Großbritannien. Paul McCartney und seine Wings (“Mull Of Kyntire”) werden aus diesem erlauchten Kreis verdrängt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OPf0YbXqDm0

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.