Danke, Roy Black

Heute wäre Roy Black 77 Jahre alt geworden. Wie er wohl als älterer Herr ausgesehen hätte? Mit seiner sanften Stimme und seiner Ausstrahlung hätte er bestimmt auch heute noch die Damenwelt in seinen Bann gezogen. So wie es ihm bei seinem Auftritt mit “Wie ein Stern am Horizont”, ein Lied aus der Feder von seinem Freund Drafi Deutscher, gelungen ist .

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ce48gS1kI_I

Dieser Artikel wird im Laufe der Zeit regelmäßig ergänzt, so dass wir irgendwann eine perfekte Bio- und Diskografie mit allen Hits des Sängers haben werden.

In dieser Ausgabe kümmern wir uns um die aufregenden Jahre 1965 und 1966, in denen die Karriere des Sängers über Nacht aus dem Sänger der Cannons einen Top-Star des Schlagers werden ließ.

Der sympathische Gerd Höllerich war in seiner Heimatstadt Augsburg als Sänger der Cannons schon Anfang der 60er Jahre ausgesprochen angesagt. Der Produzent Hans Bertram entdeckte ihn und bot ihm einen Schallplattenvertrag an. Damit verbunden war, dass aus Gerd Höllerich Roy Black wurde. Ihm wäre es lieber gewesen, der Vertrag wäre mit seiner Band zu Stande gekommen. Schließlich befand man sich in den 60ern, der Zeit der Beatles und den vielen anderen Bands, die von England aus die Welt eroberten. Genau deren Musik spielten die Cannons und so war die erste Single in erster Linie ein Kompromiss.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kKqprI5ZUfA
My little Girl (1964)

Der Name Roy Black hatte sich fast von allein ergeben. Aufgrund seiner Haarfarbe wurde er von seinen Freunden nur “Blacky” genannt. Einer seiner Lieblingssänger war Roy Orbison. Mit einem späten Hit seines Idols, landete Roy Black einen seiner letzten großen Hits. Die Rede ist von “California Blue”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9B8-Gq0ZkL0

Drehen wir noch einmal die Zeit zurück. Die erste Single, die von Roy Black veröffentlicht wurde, war wie wir oben gesehen haben “My Little Girl”. Wichtig für den Sänger war, dass auch seine Freunde von seiner Band The Canons, Teil dieser Gesangskarriere werden. Doch die Single verkaufte sich nur 1.200 Mal. Und als auch die Nachfolgesingle vom Sänger mit seiner Gruppe, “Darling, My Love”, wurde nicht viel erfolgreicher.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fqDgDvlpg44

So veröffentlichte Produzent Hans Betram die 3. Single nur unter dem Namen des Sängers. “Du bist nicht allein” wurde ein Hit und Roy Black zum Begriff. Seine Band blieb ab sofort außen vor.
Wer den Sänger einmal persönlich kennengelernt hat, kann ahnen wir sehr er darunter gelitten hat, seine Freunde der Band nicht teilhaben lassen zu können am riesigen Erfolg.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eFupd2bYYpQ

Nach dem großen Erfolg von “Du bist nicht allein” wollte Produzent Hans Bertram ihn gleich mit der nächsten Single unsterblich machen. Das gelang ihm mit “Ganz in weiß”. Wie schon der erste große Erfolg war es wieder ein Song den Maxi Arlands Großvater Rolf Arland komponiert hatte. Den perfekten Text zum Lied schrieb Kurt Hertha.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hrtCR_vpOJE

Ende Januar 1966 kam “Ganz in Weiß” in die Plattenläden. Am 7. Februar 1966 steigt “Ganz in Weiß” auf Platz 11 in die deutsche Hitparade ein. Mitte März löste Roy Black “Yesterday Man” von Chris Andrews an der Chartspitze ab und wurde zwei Wochen später von “Satisfaction” mit den Rolling Stones wieder verdrängt. “Ganz in weiß” blieb 14 Wochen, also bis Mai, unter den ersten 30 Plätzen der meist verkauften Singles.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nQ3UI6J53cU

Dieses Lied sollte ihn sein Leben lang begleiten. Ungezählt ist die Zahl seiner treuen Fans, die nach seinem Schlager den Hochzeitstanz vorgenommen haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=l_BC_wP0ffw

Verbunden mit diesem riesigen Erfolg war natürlich auch die Geburt des “Schnulzensängers”, der er grundsätzlich nicht sein wollte. Dabei war es nicht so, dass er seine Titel nicht hören mochte, sondern er hätte gern auch ein paar moderne Lieder in seinem Repertoir gehabt. Mit den Cannons hat er häufig in amerikanischen Clubs gespielt und konnte das Publikum mit seinen Interpretationen begeistern. Dass Roy Black durchaus in der Lage war, auch modernen Schlager zu singen bewies die Rückseite von “Ganz in Weiß”. Dort war die deutsche Version von Elvis Presleys “His Latest Flame” zu finden. Voller Stolz erzählte mir Roy Black einmal, dass “Ich suche dich” ebenso erfolgreich in den Musikboxen lief wie die A-Seite.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ph6EzmsE2nI

Im März 1966 wurde Roy Black mit dem Silbernen Löwen von Radio Luxemburg für seinen Hit “Du bist nicht allein” ausgezeichnet. “Ganz in Weiß” stand parallel auf Platz 1 in allen Schlagerparaden. Auftritte und Promotion-Termine bestimmen zu dieser Zeit das Leben des jungen Künstlers.
Am 25. Juni des Jahres nimmt der Sänger “Irgendjemand liebt auch dich” an den “Deutschen Schlagerfestspielen” in Baden-Baden teil.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5gGElxf6IjA

Der Wettbewerb wurde zuvor immer von einer Sängerin gewonnen. Das sollte auch 1966 so bleiben. Es siegte Wencke Myhre mit “Beiß nicht gleich in jeden Apfel”. Roy Black belegt hinter Elisa Gabbai den 3. Platz. Wencke Myhre und Roy Black waren zu dieser Zeit ganz oben in der Gunst der Schlager-Fans. Das sollte auch in den kommenden Jahren so bleiben. Beide waren Anfang der 70er Jahre gemeinsame Gäste in einer Peter Alexander-Show.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AJp9FxY_P6A

“Irgendjemand liebt auch dich”, das Christian Bruhn komponiert hat, wurde zusammen mit dem von Rolf Arland geschriebenen “Leg dein Herz in meine Hände” als Single veröffentlicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HOKGcnKRI9E

Zunächst war der Festival-Titel auf der A-Seite zu finden, etwas später “Leg mein Herz in deine Hände”. Sowohl Radiosender als auch in den Musikboxen konnten sich nicht recht entscheiden, welcher Titel nun der Hit sein soll. Es wurden beide Seiten Hits bei den Fans.

In jedem Falle schaffte es nur “Leg dein Herz in meine Hände” auf die erste Langspielplatte, die am 15. September 1966 veröffentlicht wird. Das Album trägt schlicht seinen Namen.
Es enthält die bisherigen Hits des Sängers, einige neue Songs und drei englisch gesungene Titel. Auf diesem Video gibt es einen kleinen Ausschnitt aus einem Interview zu hören, das den Elvis Presley-Song “Anything That’s Part Of You” auf seinem ersten eigenen Album begründet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GmfnE5N8QHA

Von seinem Debüt-Album stammte auch die Single “Rot ist dein Mund”. Sie schaffte nicht einmal den Sprung in die Hitparade. Kein Wunder, denn die Fans kauften gleich das ganze Album.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u1TwmhKYRpI

“Frag nur dein Herz”, das ebenfalls auf dem Debüt-Album zu finden ist, mit der Rückseite “Goodnight My Love” wird kurz vor Weihnachten als Single veröffentlicht. Es wurde ein häufiges Geschenk unter dem Weihnachtsbaum, denn die Fanschar von Roy Black wuchs stetig.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YT4Iu1NjsqI

Auf der Rückseite dieser Single findet man den Schlager “Goodnight My Love”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=F8q6x45dTls

Die Karriere nahm seinen Lauf. Trotz verschiedener Höhen und Tiefen wurde er zu einem der erfolgreichsten Schlagerstars aller Zeiten. Vor allem waren es die typischen Schlager, die zu großen Erfolgen wurden. Dazu trugen natürlich auch die Filme bei, in denen er die Hauptrolle spielte. In “Unser Doktor ist der Beste” aus dem Jahr 1969 spielte er einen Kinderarzt, der mit seinen kleinen Patienten “Dein schönstes Geschenk” sang. Kein Wunder, dass dieser Titel wieder ein Nummer 1-Hit in Deutschland wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZDkE3RUeCRY

Mit diesem Lied trat er auch in der ARD-Show “Musik aus Studio B” auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2sHFzMPL8Vg

Seine Beliebtheit lässt sich auch sehr gut an der im selben Jahr zum ersten Male ausgestrahlten ZDF-Hitparade festmachen. In Ausgabe 1 stellte er “Ich denk an dich” vor und in den Ausgaben 2, 3 und 4 stand er auf Platz 1.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LPK0C0HcJ8c

1971 sang er zusammen mit Anita den Schlager “Schön ist es auf der Welt zu sein”, der zu einer aktuellen Schlager-Party einfach dazu gehört. Die Auftritte mit der kleinen Norwegerin bleiben unvergessen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PUZdHMju_A4

Ende der 70er Jahre ging es mit der Karriere stetig bergab. In den 80er Jahren feierte er ein sensationelles Comeback als Schauspieler in der RTL-Serie “Ein Schloß am Wörthersee”. Gesanglich ging es bereits seit einiger Zeit wieder bergauf, da Candy deRouge ihm wieder perfekte Songs auf den Leib geschrieben hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QlmMgUjVM1I

Neben “In Japan geht die Sonne auf” war auch “Wahnsinn” einer seiner erfolgreichen Songs in den 80er Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bwmRj_evti8

Roy Black hatte mit seinem Manager Wolfgang Kaminski einen wirklichen Förderer seiner Karriere gefunden. Schritt für Schritt baute der Mann aus Herdecke im Ruhrgebiet den Künstler wieder auf. Candy de Rouge wurde als Produzent gefunden, der gleichzeitig die Karriere von Jennifer Rush auf Touren brachte. Die erste Zusammenarbeit von Candy de Rouge, der mit bürgerlichem Namen Wolfgang Detmann heißt, war “Mona”. Die ZDF-Hitparade hatte seinen Star der ersten Stunde wieder.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1lzTW7irON4

Am 9. Oktober 1991 starb völlig überraschend Roy Black. Der Schlagersänger, der Mitte der 60er Jahre über Nacht zum Star wurde. Die Schlagerwelt blieb nicht nur einen Augenblick stehen, sie geriet vollkommen aus der Bahn. Wenige Tage zuvor war er noch in der ZDF-Hitparade und stellte dort seinen neuen Song “Ich träume mich zu dir” vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BGXNhDsyRjE
Ich träume mich zu dir (1991)

In der Hitparade gab Uwe Hübner die Geburt seiner Tochter Nathalie bekannt. 2016 lud Frank Elstner die Mutter der Tochter, Carmen Böhning, zu sich in die “Menschen”-Sendung ein, um mit ihr über die Zeit mit dem Sänger zu sprechen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CocZ87uvg1o

Am 9. Oktober 1996 feierte der Fernsehfilm “Du bist nicht allein – die Roy Black Story” Premiere. Oscar-Preisträger Christoph Waltz erhielt für seine Rolle als Roy Black einen Sonderpreis bei den Tagen des Fernsehspiels. Bei den Kritiken gingen die Meinungen so weit auseinander, dass es sinnvoll ist, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NTC9QWlV0mM
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.