Danke, Gilbert Becaud


Am 18. Dezember 2001 war ist still in unserem Nachbarland. Frankreich verlor mit Gilbert Becaud einen seiner größten Musiker. Kritiker und Fans nannten den Franzosen mit dem besonderen Temperament voller Hochachtung „Monsieur 100.000 Volt“.

Erinnerungen an eine französische Legende

Wir werden diesen Artikel zu besonderen Anlässen immer wieder aufnehmen und erweitern. So soll langfristig ein umfassendes Porträt entstehen.

24. Oktober 1927, der Sänger und Komponist François Gilbert Léopold Silly, den wir alle als Gilbert Becaud kennen, kommt in Toulon, Frankreich, zur Welt.
18. Dezember 2001, der Sänger stirbt im Alter von 74. Jahren an Krebs.

In Deutschland wurde man 1965 auf den Chansonier aufmerksam. “Nathalie” wurde auch in Deutschland ein Hit. In Frankreich war das Lied bereits 1964 in den Hitparaden zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TilQ8BIHisw

Seit 1953 liebte man den Sänger in seiner Heimat Frankreich für seine Melodien wie “Mé qué, mé qué”, das er immer wieder auf seinen Konzerten in Frankreich spielte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MPBv6cVWuIk

1957 war der Jungstar mit der damals angesagtesten Frau Frankreichs im Kino zu sehen. Für Brigitte Bardot sang er “Alors, raconte… avec”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Q3pTgLUaIsI

Als Komponist war er für viele Kollegen in seiner Heimat sowie über Frankreichs Grenzen hinaus tätig. So stand Dalida 1959 mit einem Schlager aus seiner Feder auf Platz 1 in Deutschland. Das Lied heißt “Am Tag als der Regen kam”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ph9shoG1u7E

Ein Jahr später standen die Everly Brothers mit einem seiner Titel in den US-Charts. “Let It Be Me” haben viele andere große US-Stars in ihr Repertoire aufgenommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6iMnAsZSURY

Im Original heißt das Chanson bei Gilbert Becaud “Je t’appartiens”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=k4n4UQtJRpw

“Et Mainenaunt” stammt aus dem Jahr 1961. Diesen Song nahm er ein Jahr später auch auf Deutsch mit dem Titel “Was wird aus mir” auf. Es fand noch wenig Beachtung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5WGeRtLgr-8

Gilbert Becaud schrieb Hit auf Hit. Sein Hit 1963 war “Au Revoir”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u0CbJpE0eJU

1964 war es dann “Nathalie”, von der wir euch noch die deutsche Version schuldig sind.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ecsdYt8u8JM

Ein weiterer Hit 1964 wurde “L’Orange”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3h-qzvLVXk0

1972 landete Gilbert Becaud einen Hit mit “Mé qué mé qué”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pTNOFZFbRlo

Mit seinem ersten Erfolg in Deutschland wurde er sofort ein begehrter Gast in zahlreichen TV-Shows. Thomas Gottschalk kann es gut erklären, warum es so war. Zu sehen gibt es ein Duett mit Lea Catala “Avec vingt ans de moins”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u8VAkGnCOwc

“Desiree” war einer seiner Hits in den 80er Jahren. Den präsentierte er auch seinen deutschen Fans.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=E8fl8_-d_hY

1975 hatte er wie so oft einen längeren Auftritt. Einer seiner Titel war “Seul Sur Son Etoile”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UDuyVhRMWUc

Natürlich waren die Redaktionen besonders glücklich, wenn der große Franzose auf Deutsch sang.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eA3IWFGbKTY

Gilbert Becaud war ein gern gesehener Gast in Deutschland. Zahlreiche seiner Hits nahm er auch in deutscher Sprache auf. Aus “L’important C’est La Rose” wurde “Überall blühen Rosen”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1mZlQMKslW4

Wie wäre es mit “Ein bisschen Glück und Zärtlichlichkeit”? Das geht doch immer, besonders, wenn es so schön klingt wie bei dem großen Entertainer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vUPtuK92qis

“Was ist so schön an der Liebe” war ebenfalls einer der zahlreichen Radio-Hits des Sängers. Im Original heißt das Chanson “Quand il est mort le poète”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SwJrb_JAr_o

“Liebe auf Eis” sang der Chansonier zusammen mit Ireen Sheer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dnubmbcoWCE

“So viele Züge geh’n” heißt im Original “On prend toujours un train pour quelque part”. Den deutschen Text schrieb Walter Brandin, der auch für viele Hits von Salvatore Adamo oder Charles Aznavour die richtigen Worte fand.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/n8opTFz_nqc

Am 18. Dezember 2001 verabschiedete sich Gilbert Becaud für immer von seinem Publikum. Sein letztes Konzert gab er in Freiburg am 15. Juli 2001. Gilbert Becaud verabschiedete sich mit seinem “Lebewohl”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=70ztxD1H8aY

Wir sagen Danke, Monsieur 100.000 Volt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.