Andreas Gabalier in den Menschen des Tages, 21.11.2020

Andreas Gabalier hat sich nach einem viel ruhigerem als geplanten Jahr gerade wieder zurückgemeldet. Gestern ist sein aktuelles Album “Volks Rock’n’Roll Christmas” veröffentlicht worden. Ganz sicher ein Grund, heute auf seinen 36. Geburtstag anzustoßen.

Herzlichen Glückwunsch, Andreas Gabalier

Zum Glück ist der erste Vorbote auf das Album noch kein traditionelles Weihnachtslied, sondern eher ein besinnliches Lied, das auch schon eine Woche vor dem ersten Advent in die Zeit passt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SO8hvCVqx9A


Von der aktuellen Single springen wir zurück an den Anfang seiner Karriere: Seine erste Komposition ist der Song “Mit dir”, der auch als erster Track auf seinem Debüt-Album “Da komm ich her” zu finden ist. Zunächst schrieb er den Text in Gedichtform an eine ehemalige Freudin, um sie wieder zurückzugewinnen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BRb5w45Hm0Q


Der zweite TV-Auftritt von Andreas Gabalier war beim Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik in Österreich am 30. Mai 2009 in Wien. Am besten lassen wir ihn sich selbst vorstellen. Sein Beitrag “So liab hob i di” landete auf Platz 2.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-o_aLkIJJVc


Zuvor trat er bereits im April in Andy Borgs “Musikantenstadl” auf. Dort traf er sich zwei Jahre später wieder mit dem Gastgeber. Sie sangen gemeinsam “Die original steirische Hymne” und der junge Mann wurde ausgiebig gefeiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Il7-wVRtUBU


Was war in dieser Zeit passiert? Er landete mit “I sing a Liad für di” einen Hit, der nicht nur in München auf dem Oktoberfest gefeiert wurde, sondern auf allen Oktoberfesten der Republik. Heute ist es ein Party-Klassiker.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=U0_UYW5Y4cM


Seinen nächsten Partyhit landete Andreas Gabalier mit “Hulapalu”. Diesen Hit feierte man ebenfalls nicht nur auf den Oktoberfesten, sondern auch auf seinen Konzerten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qHEe0mp1bmI


Durch seine Teilnahme an der ersten Ausgabe von “Sing meinen Song” wurde der Volks-Rock’n’Roller nicht nur für die Schlagerfans zum Star. Durch die Interpretation von “Amoi seg’ ma uns wieder” durch Gastgeber Xavier Naidoo erkannten auch junge Fans, dass dieser Typ aus der Steiermark viel mehr als ein Party-Sänger ist. Dieser Titel wurde zur nächsten Hymne, die für die ruhigen Momente seiner Shows sorgt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rAfLP524VFI


Zu den Errungenschaften aus der “Sing meinen Song”-Staffel zählt ganz sicher auch die Interpretation von “Zuckerpuppen” durch Sarah Connor. Dieses Lied sangen die beiden später auch gemeinsam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GTZLAtMSalc


Ein weiterer großartiger Meilenstein in der Karriere von Andreas Gabalier war auch sein MTVunplugged. Dort sang er gemeinsam mit Max Giesinger “Sie”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_QNQAqa6LQM


Im vergangenen Jahr begeisterte er seine Fans mit einer sensationellen Stadion-Tournee.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MZubO9Ro6uQ


Statt des geplanten Spektakels im Sommer 2020 wurden auch Andreas Gabalier und sein Vorhaben ein Opfer der Pandemie. Mit “Neuer Wind” hat er seinen Fans den passenden Song geschenkt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IW-TkClt8tA


Die “Andreas Gabalier Show 2021 – Das Volks Rock’n’Roller Fanfestival” soll nun am 1. Juli 2021 in München stattfinden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VBevQwHXcuU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QtmhnGYBddw


Wir wünschen Andreas Gabalier und all seinen Fans, dass es mit dem Festival klappt und es ein rauschendes, unvergessliches Fest wird.

Geburtstage

1907 Buck Ram Chicago, Illinois, USA † 1. Januar 1991in Las Vegas, Nevada, USA; der amerikanische Sänger, Songwriter, Arrangeur und Produzent, der durch seine Arbeit mit den Platters bekannt wurde, arbeitete auch unter Pseudonymen wie Ande Rand, Lynn Paul oder Jean Miles.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IEzfhclKO8Q

1940 Dr. John New Orleans, Louisiana, USA Malcolm „Mac“ John Rebennack Jr. ist ein Pianist, Gitarrist, Sänger und Produzent, der für sein Schaffen sechsfacher Grammy-Preisträger wurde.
1941 David Porter Memphis, Tennessee, USA Der Singer-Songwriter und Producer war an Sam & Daves “Soul Man” und “Hold On, I’m Comin” beteiligt. Das gilt auch für „Dreamlover“ von und Will Smiths “Gettin’ Jiggy Wit It”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3JcmQONgXJM

1948 Lonnie Jordan San Diego, Kalifornien, USA Leroy “Lonnie” Jordan war Mitglied der Band War, in der er Percussions und Keyboard spielte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/W77Kwh6f0TE

1949 Randy Zehringer Celina, Ohio, USA Der Schlagzeuger wurde bekannt als Mitglied der McCoys.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=255TyYs1HPo

1950 David Williams Newport News, Virginia, USA † 6. März 2009 in Hampton, Virginia, USA; der gefragte Session-Musiker arbeitete u.a. mit Earth, Wind & Fire, The Jacksons, Boz Scaggs, Michael Jackson, Madonna, Bryan Ferry, Herbie Hancock und The Temptations.
1950 Gary Pihl Chicago, Illinois, USA Der Gitarrist spielte für Sammy Hagar und ab 1986 in der Band Boston.
1950 Livingston Taylor Boston, Massachusetts, Vereinigte Staaten Der Bruder von James Taylor ist auch als Singer-Songwriter tätig.
1965 Björk Reykjavík, Island Björk Guðmundsdóttir ist eine isländische Sängerin, Musikproduzentin, Komponistin, Songwriterin und Schauspielerin mit einem breiten Interesse an unterschiedlichen Arten von Musik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6KxtgS2lU94

1968 Alex James Boscombe, Bournemouth, Vereinigtes Königreich Der Bassist ist Mitglied der Band Blur.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SSbBvKaM6sk

1968 Inka Bause Leipzig Jeder kennt sie als Moderatorin von „Bauer sucht Frau“. Sie begann ihre Karriere als Sänger, was nicht verwunderlich ist, denn ihr Vater war einer der populärsten Komponisten der DDR.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YIVpSejLhks

1969 Olivia Jones Springe Oliver Knöbel ist ein deutscher Travestiekünstler, der mit seiner Kunstfigur Olivia Jones als Drag Queen bekannt wurde.
1984

Andreas Gabalier

Friesach, Österreich Andreas Georg Gabalier ist der Volks-Rock’n’Roller.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iShm2LBorbs

1985 Carly Rae Jepsen Mission, British Columbia, Kanada Die Singer-Songwriterin, die in ihrer Heimat nur CRJ genannt wird, wurde auch über die Grenzen Kanadas hinaus mit ihrem Hit „Call Me Maybe“ bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=U0ih3FriG1k

1992 Conor Maynard Brighton, England Der Sänger begann seine Karriere als YouTuber.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uMTGcwZxdGg

Unvergessen

2017 starb der Schauspieler und Sänger David Cassidy im Alter von 67 Jahren. Er war ein großes Teenager-Idol in den 70er Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UWhKa7M52BA
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.