Ali MacGraw in den Menschen des Tages, 01.04.2021

Ali MacGraw schaffte es, mit einem Film zur Legende zu werden. An der Seite von Ryan O’Neal begeisterte sie in “Love Story”. Heute feiert die Schauspielerin ihren 82. Geburtsstag.

Happy Birthday, Ali MacGraw

Die ganze Welt war begeistert von ihrer Rolle als Jennifer Cavalleri in dem Film “Love Story”. Ali Mac Graw und Ryan O’Neal als Oliver Barrett IV. musste man in diesem Film einfach gesehen haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bthUOBSrp9U


“Liebe bedeutet, niemals um Verzeihung bitten zu müssen.” sagte Jennifer zu Oliver. Ein Spruch, der bis heute nicht an Bedeutung verloren hat. Genau so wenig wie der, den sie ihrem dritten Ehemann, Steve McQueen, widmete: “Ich war von Steve McQueen besessen von dem Augenblick an, als er in mein Leben trat. Es gab nicht genug Luft zum Atmen, um dieses Gefühl auch nur einen Augenblick zu verlieren.”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OukKDra_nPY


Das Paar spielte zusammen in dem Film “The Getaway”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wMXIG8o0ef0


Anfang der 70er Jahre gehörte sie zu den beliebtesten Schauspielerinnen. An der Seite von Kris Kristofferson war sie in dem Film “Convoy” zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SERnoR0jAu4


Dennoch konnte sie nie an den Erfolg von “Love Story” anknüpfen. Auch nicht in ihrer Rolle in der 5. Staffel vom “Denver Clan”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DRIhnvR9wVE


Ryan O’Neal und Ali Mac Graw sorgten 2014 für eine Sensation als die beiden bekannt gaben, dass sie mit dem Stück “Love Letters” auf Lese-Reise gehen werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CIA4qc3cZG0


Auch im vorgerückten Alter gaben sie erneut ein Traumpaar ab.

Geburtstage:

1925 Joe Menke Greven

† 6. Februar 2001 in Hamburg; Joseph Menke war ein Komponist, Produzent und Studiobetreiber. Ihm gehörte das legendäre Studio in Maschen gleich bei der Autobahn.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5Uz04WxoNdM

1932

Debbie Reynolds

El Paso, Texas, USA

† 28. Dezember 2016 in Los Angeles, USA; Mary Frances Reynolds war eine populäre Schauspielerin, Musicaldarstellerin und Sängerin. Sie spielte die Hauptrolle der Tammy in der Erfolgsserie “Tammy – das Mädchen vom Hausboot”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ew3mtNZFrMY

1934

Jim Ed Brown

Sparkman, Arkansas, USA

† 11. Juni 2015 in Franklin, Tennessee, USA; der Country-Sänger James Edward „Jim Ed“ Brown startete seine Karriere als Mitglied der The Browns.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HTkbj56bnYs

1939 Rudolph Isley Cincinnati, Ohio, USA Rudolph Bernard Isley gehört zu den Gründungsmitgliedern von The Isley Brothers.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nEjLFpU2pJ4

1942 Alan Blakeley Bromley, Kent

† 10. Juni 1996; Alan David Blakley gehörte zu den Gründern der Band The Tremeloes.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ibDKXD6E66M

1942 Phil Margo Brooklyn, New York, USA Der Musiker und Autor Philip Margo gründete mit seinem Bruder Mitch die Band The Tokens, die einen Welthit mit „The Lion Sleeps Tonight“ landen konnten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GxwoxWOd_dc

1946 Ronnie Lane Plaistow, London, UK † 4. Juni 1997 in Trinidad, Colorado, USA; Ronald Frederick „Ronnie“ Lane gehörte zu den Gründern der Small Faces und der späteren The Faces.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JtqF0qBqzZo

1947 Robin Scott

Croydon, London, GB

Der Sänger und Musiker landete unter dem Pseudonym „M“ einen Welthit mit „Pop Muzik“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gPoiv0sZ4s4

1948 Jimmy Cliff St. Catherine,
Jamaika
James Chambers gehört zu den populärsten Reggaemusikern. Er war bereits Ende der 60er Jahre in den Charts zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZDwDSuFnf2c

1949 Gil Scott-Heron Chicago, Illinois, USA † 27. Mai 2011 in New York City, USA; der Musiker und Dichter besitzt in den Vereinigten Staaten Kult Status, weil er in seiner Musik Funk, Jazz, Soul und lateinamerikanische Musik häufig mit Sprechgesang (Spoken Word) verknüpfte. Er gilt daher als einer der wichtigsten Wegbereiter der Hip-Hop- und Rap-Musik.
1950

Billy Currie

Huddersfield, England William Lee Currie wurde bekannt als Keyboarder der Band Ultravox.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xJeWySiuq1I

1954

Jeff Porcaro

Hartford, Connecticut, USA † 5. August 1992 in Hollywood, Kalifornien, USA; Jeffrey Thomas „Jeff“ Porcaro war Schlagzeuger und Gründungsmitglied der Band Toto.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FTQbiNvZqaY

1961

Susan Boyle

Blackburn, West Lothian, Schottland Susan Magdalane Boyle wurde in der dritten Staffel der Castingshow „Britain’s Got Talent“ entdeckt und ist seither weit über die Grenzen Großbritanniens hinaus bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RxPZh4AnWyk

1962

Stefanie Tücking

Kaiserslautern † 1. Dezember 2018 in Baden-Baden an einer Lungenembolie; die Fernseh- und Radiomoderatorin wurde bekannt als Gastgeberin der TV-Show „Formel 1“.
1981

Hannah Spearritt

Gorleston-on-Sea, Norfolk, GB Die Schauspielerin und Sängerin war Mitglied der erfolgreichen Pop-Gruppe S Club 7.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-X0EjwF8o0g

Unvergessen

Am 1. April 2005 starb Entertainer Harald Juhnke im Alter von 75 Jahren in einem Krankenhaus in Rüdersdorf. Er wurde dort bereits im Februar des Jahres mit akutem Flüssigkeitsverlust eingeliefert und musste künstlich ernährt werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7xTxD5c-OlI

Einen Tag vor seinem 45. Geburtstag wurde Soul-Legende Marvin Gaye am 1. April 1984 bei einem Streit von seinem Vater erschossen. Es war kein Mord, der Vater wurde zu einer Bewährungsstrafe wegen Totschlags verurteilt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rjlSiASsUIs

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.